Die Arbeitsumgebung kann mit Hilfe von einem Arbeitsscheinwerfer bestens ausgeleuchtet werden. Mögliche Einsatzorte sind die Baustelle, die Werkstatt, Forst oder Garten, im Hof oder bei dem Traktor für Acker und Feld. Wird bei der dunklen Umgebung gearbeitet, dann ist das zuverlässige Licht wichtig. Modelle mit LEDs können durch die hohe Strahlkraftüberzeugen und hinzukommen noch der niedrige Energieverbrauch und die lange Lebensdauer.

Arbeitsscheinwerfer

Arbeitsscheinwerfer

Was ist für den Arbeitsscheinwerfer zu beachten?

Auf einen guten Arbeitsscheinwerfer ist Verlass, auch wenn es draußen ruppig, dunkel oder nass ist. Bei den meisten Modellen gibt es schließlich die Schutzklasse IP68 und damit sind die Modelle auch schockresistent, staubdicht und wasserdicht. Die Linse ist oft bruchsicher und die Verstellbarkeit ist meist stufenlos möglich. Ebenfalls ein Standard ist die flexible Ausleuchtung, welche die Produkte auszeichnet. Wichtig ist, dass ein Arbeitsscheinwerfer nicht als Nebelscheinwerfer, Fernlicht oder als Frontscheinwerfer genutzt werden darf. Nur außerhalb von dem Geltungsbereich der StVZ darf der LED Arbeitsscheinwerfer in Betrieb genommen werden. Für die Arbeitslichter und Arbeitsschweinwerfer gibt es dann viele verschiedene Einsatzmöglichkeiten. Die Scheinwerfer gibt es eckig, oval oder rund zu kaufen und geeignet sind sie für unterschiedliche Fahrzeuge und Zwecke. Genutzt werden die Scheinwerfer oft für Polizeiautos, Feuerwehrautos, Rettungswagen, Forstfahrzeuge, Maisdrescher, Mähmaschinen, Erntemaschinen, Quads, Bagger, Bergbaufahrzeuge, SUV, UTV, ATV, Offroader, Bulldog, Traktor oder Jeep.

Wichtige Informationen zum Arbeitsscheinwerfer

Die LED Scheinwerfer werden oft auch genutzt bei Ruderbooten, Motorbooten, Segelbooten, Yachten, Schiffen, Booten, Wohnwagen oder bei Wohnmobilen. Die Scheinwerfer sind deshalb überall beliebt, weil die Umgebung damit energieeffizient ausgeleuchtet wird. Gefunden werden Modelle zum Anklemmen bei Anhänger oder Auto sowie Modelle ohne und mit Schalter. Eine Montage ist sehr einfach möglich und sogar machbar für Laien. Die Anbringung bei Fahrzeugen ist sehr leicht möglich, damit es bei der Arbeit eine gute Sicht gibt. Gemeint ist die Sicht bei langsamer Fahrt oder im Stillstand. Es gibt nicht nur Modelle für den Anbau, sondern auch Scheinwerfer für den Einbau. Anbau-Versionen sind beliebt für Geländewagen, Bagger oder Traktoren. Die Modelle der Arbeitsscheinwerfer, welche nach hinten leuchten, werden auch genutzt als Tot-Winkel-Scheinwerfer oder als Manövrierscheinwerfer. Nicht selten können auch Laderäume oder Ladeflächen ausgeleuchtet werden und dies bei Lastwagen, Pritschenwagen oder Transportern. Bekannt ist der Einsatz von dem Arbeitsscheinwerfer besonders vom Straßenbau und von dem öffentlichen Dienst. Baufahrzeuge oder Räumfahrzeuge bieten oft die entsprechenden Arbeitsleuchten. Auch Polizei, THW, Notarzt und Feuerwehr nutzen die Scheinwerfer. Auf die LED-Technik wird dabei bei dem Arbeitsscheinwerfer in den letzten Jahren immer mehr umgerüstet. Die Technik ist energiesparender, umweltschonender und langlebiger.