Kein Kraftaufwand ist beim Tauchen mit einem Seabob F5 notwendig. Hierbei handelt es sich nämlich um einen sogenannten Hochleistungs Tauchscooter. Was man mit diesem alles kann und was für technische Daten er aufweist, zeigen wir in dem nachfolgenden Artikel auf. 

Das ist der Seabob F5

Sehr robust, je nach Modell aus Kunststoff oder Glasfaser hergestellt ist der Hochleistungs Tauchscooter Seabob F5. Er ist mit einem Akku und Elektromotor ausgestattet, dieser ermöglicht die Fortbewegung im Wasser. Der Elektromotor kommt auf eine Leistung von 2.5 kW. Das Getriebe besteht aus vier Gängen. Was letztlich auch unterschiedliche Geschwindigkeiten erlaubt. Hinsichtlich der Geschwindigkeit kommt der Hochleistungs Tauchscooter auf bis zu 14 km/ h. Je nachdem wie schnell man mit dem Hochleistungs Tauchscooter im Wasser fährt, hat man eine unterschiedliche Haltbarkeit von der Akkuleistung. So beträgt die Nutzbarkeit der Akkuleistung bis zu 50 Minuten. Den Akku kann man jederzeit bei Bedarf wieder aufladen. Beim Aufladen hat man eine Wahlmöglichkeit. So kann man hier den Akku normal aufladen, als auch eine Schnellladung vornehmen. Die normale Ladezeit kann je nach Ladezustand vom Akku rund 8 Stunden dauern. Eine Schnellladung ist bei einem leeren Akku innerhalb von 1.5 Stunden möglich.

Tauchtiefe und weitere Leistungsdaten beim Seabob F5

Eine nicht unwesentliche Frage bei diesem Seabob F5 ist natürlich die Tiefe,  die man mit dem Gerät erreichen kann. So kann man diesen bis zu einer Tauchtiefe von rund 40 m einsetzen. Genutzt werden kann der Hochleistungs Tauchscooter nur von einer Person. Dafür sind seitlich entsprechende Haltegriffe vorhanden. Beim Gewicht kommt er auf gut 29 kg. Das erscheint hinsichtlich dem Gewicht als sehr schwer. Doch im Zusammenhang mit dem Gewicht, muss man das Wasser berücksichtigen. Durch das Wasser ist nämlich der Hochleistungs Tauchscooter deutlich leichter, was sich auch auf die Handhabung unter Wasser positiv auswirkt. Der Hochleistungs Tauchscooter ist in verschiedenen Farben, so zum Beispiel in Rot, Weiß, als auch in Orange im Handel erhältlich. Für die Nutzung vom Hochleistungs Tauchscooter braucht man im übrigen keinen Führerschein.

 

Anschaffung von einem Hochleistungs Tauchscooter Seabob F5

Möchte man jetzt einen solchen Hochleistungs Tauchscooter kaufen, so muss man dazu wissen, sie sind nicht gerade günstig. Gebrauchte Modelle kann man aber auch zu einem günstigeren Preis bekommen. Letztlich empfiehlt es sich hier, wenn man sich die Angebote im Internet genau anschaut. Sowohl hinsichtlich neuen, als auch von gebrauchten Modellen. So kann man nämlich leicht die Preisunterschiede bei den Modellen erkennen, sie vergleichen und letztlich dann eine Entscheidung fällen. Durch diese Methode von einem Vergleich, kann man beim Kauf von einem Hochleistungs Tauchscooter Seabob F5 auch Geld sparen.