Der Produktfilm ist ein Video, in dem explizit ein Produkt vorgestellt wird. Das ist beispielsweise möglich durch ein Erklärvideo. Es kann allerdings ebenso eine Produktion mit Schauspielern oder eine Animation sein. Das Produktvideo eignet sich hervorragend zum Ansprechen einer spezifischen Zielgruppe. Es soll präsentieren, erklären und informieren. Die Erstellung von einem Produktfilm bedeutet das Erweitern einer bestehenden Kampagne. Eher selten kommt ein derartiges Video als einziges Werbemittel zum Einsatz. In der Regel gibt es für das Produkt eine Webseite. Man listet es eventuell in verschiedenen Shops. Selbst Broschüren, Flyer und Vergleichbares sind schon produziert. Durch diese Maßnahme wird der Produktfilm um den informativen Faktor erweitert. Er dauert möglicherweise 20 Sekunden oder fünf Minuten, aber nicht länger. Es ist möglich, aus einem einzigen Film ganze Serien zu erstellen. Wer zahlreiche gleichartige Produkte anbieten möchte, kann sich überlegen, die Aufnahmen zu automatisieren.

Produktfilme mit Erfolg einsetzen

Für das eigene Produkt ist ein Produktfilm vielfältig verwendbar. Je nachdem, wie man die Zuschauer ansprechen will, rentiert es sich, über verschiedene Verbreitungskanäle nachzudenken. Es geht hier um das Präsentieren bei Kunden, als Pre-Roll vor weiteren Videos, auf verschiedenen Social Media Kanälen, auf der eigenen Internetseite bei der Produktwerbung, im Online- oder Fachhandel oder unmittelbar am Point-of-Sale als POS Video. Im Rahmen des eigenen Marketings weiß man, bei welchen Stellen ein Produktfilm notwendig ist. Die Filmproduktion wird sich auf den Zuschauer sowie zugleich auf den Einsatzort ausrichten. Ein Produktvideo für Amazon muss daher anderes gedreht sein, als am Point-of-Sale oder für die eigene Internetseite.

Was sind die Vorteile von einem Produktfilm

Die Erstellung von einem Produktfilm bedeutet, dass man die zahlreichen Vorteile einsetzt, die eine derartige Videoproduktion mit sich bringt. Dazu gehört, mit einem solchen Film sich umfänglich dem Produkt zu widmen. Weiterhin zeigt man sämtliche Faktoren vom Produkt spezifisch auf und schafft einen informativen Mehrwert für den Zuschauer. Wichtig ist, sich vor Augen zu führen, dass ein Produktfilm in der Regel, die interessierte Zielgruppe anspricht. Diese generierten bereits den Leads. Zudem empfiehlt es sich, die Chance zu nutzen, sämtliche Produktseiten zu beleuchten. Wichtig ist, den Zuschauer nicht zu überfordern. Nach wie vor muss eine solche Produktvorstellung verständlich sein.

Was sind die Nachteile von einem Produktfilm

Ein Nachteil beim Erstellen von einem Produktfilm ist, dass er aufgrund des mangelnden Konzepts die Zielgruppe verfehlt. Das bedeutet, dass interessierte Zuschauer irgendwann abschalten, wenn man die Produktion einfach auf die leichte Schulter nimmt. Wie bei einem Werbefilm sollte die Filmproduktion entsprechend durchdacht ablaufen. Weiterhin widmet sich ein solches Video einem bestimmten Produkt. Es muss klar sein, dass man explizit dieses Produkt bewirkt. Wenn man beispielsweise Hersteller von Netzwerktechnik ist und einen Produktfilm zu einem bestimmten Gerät macht, sind damit die weiteren Gerätschaften zu vernachlässigen.

Die Firma FILMFLUSS ist auf dem Gebiet idealer Ansprechpartner.